Deutschland gewinnt Emil Frey Küstengarage Ruder-Sprint-Cup

Der Deutschlandachter hat am Samstag den Emil Frey Küstengarage Ruder-Sprint-Cup gewonnen, vor dem Holland 8 und dem Boot aus Polen.

Kurz darauf kamen auch die Steuerleute beim Wettstreit auf dem Ergometer ins Schwitzen. Und dabei sollte es gerecht zugehen. Martin Sauer aus dem Deutschlandachter erhielt also zwei Handicaps: Er musste 500 Meter durchhalten, und das auch noch mit Maske. Die Frauen gingen auf die 350 Meter-Strecke. Gemessen wurde jeweils die Durchschnittszeit. Aleksandra Kołodziejska (Polen) wurde zweite, Eline Berger (Holland 8) wurde dritte.

  • Veröffentlicht in: News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.