Premiere: SUP-Wettkampf im Becken des Rendsburger Kreishafens

Premiere: SUP-Wettkampf im Becken des Rendsburger Kreishafens

„Es war anstrengend“, sagt Tina Paulsen (vorn links). Als Siegerin des ersten SUP-Wettkampfs in der Geschichte des SH Netz Cup findet sie nach dem Zieleinlauf klare Worte. Die Bedingungen waren ideal, so Organisator Micha Mark Knierim. Mit Wellen hatten die zehn Teilnehmer nicht zu kämpfen. „Wenn hier nicht noch die Aida vorbeikommt“, so Knierim kurz vorm Start. Ihm und dem Rest des Orga-Teams des TSV Borgstedt war es wichtig, einmal zu zeigen, dass man Stand-Up-Paddeln auch durchaus sehr sportlich und im Wettkampf betreiben kann. „Es ist nicht nur eine Luftmatratzenerweiterung“, ergänzt er mit einem Augenzwinkern. Und in der Tat: Nachdem die Teilnehmer die Anfangsträgheit der Bords überwunden hatten, ging es flott weiter. Auf dem zweiten Platz landete Stephan Post, dritte wurde Antje Coordts (beide vorn).

  • Veröffentlicht in: News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.