Troubleshooter beim SH Netz Cup

Jahrelanges Engagement von Tobias Borrmann

Troubleshooter beim SH Netz Cup

Bereits zum 19. Mal findet in diesem Jahr der SH Netz Cup in Rendsburg statt. Die Troubleshooter kümmern sich jedes Jahr mit um den Auf- und Abbau der Veranstaltung und greifen überall da ein, wo helfende Hände gebraucht werden.

Tobias Borrmann ist gemeinsam mit Ole Ipsen und Juliane Kaak von Anfang an beim SH Netz Cup mit dabei. Inzwischen hat er gemeinsam mit seinem Sandkastenfreund Ole Ipsen die Leitung der Troubleshooter übernommen

Tobias ging damals in Rendsburg noch zur Schule – auf das Helene-Lange-Gymnasium und war dort Teil der Ruderriege. „Ich habe in der 6. Klasse das Rudern während einer Schnupperwoche kennengelernt und war begeistert.“ Seit diesem Zeitpunkt verbrachte Tobias jeden Nachmittag mit seinen Freunden am Wasser. „Wir haben gerudert, die Boote gewartet, gemeinsam gekocht und gespielt – es war eine tolle Zeit.“

Als dann nach freiwilligen Helfern gefragt wurde, sagte er sofort zu. Über die Jahre wuchs er immer mehr in die Arbeit hinein und kümmert sich derzeit um die Koordination der Troubleshooter. Die Mitglieder stammen damals wie heute aus der Ruderriege des Helene-Lange-Gymnasiums, der Herderschule und dem Rendsburger Ruderverein. „Wer Lust hat, kann bei der Veranstaltung dabei sein“, sagt der 33-Jährige.

Für ihn ist die Arbeit beim SH Netz Cup eine Herzensangelegenheit, für die er sich gerne Urlaub nimmt. „Wenn man unsere Arbeit bezahlen müsste, würde es die Veranstaltung in dieser Form nicht mehr geben.“

Zu ihren Aufgaben gehören unter anderem das Aufhängen von Bannern, das Aufstellen der Ergometer, die Betreuung der Ruderer aus den unterschiedlichen Nationen, das Auswuchten von Booten. „Jedes Jahr kommt etwas Neues hinzu, was es vorher nicht gab.“

Nicht selten sind die Troubleshooter bis zu zwölf Stunden im Einsatz. „Die Stimmung ist aber immer gut, es ist ein bisschen wie auf Klassenfahrt und die Müdigkeit spürst du irgendwann nicht mehr.“ Außerdem sei es eine tolle Möglichkeit, Ruderer aus unterschiedlichen Nationen einmal ganz nah zu kommen und sich mit ihnen über den Sport auszutauschen.

Das Rennen sei für Tobias Borrmann immer wieder ein Grund, in die Heimat nach Rendsburg zurückzukehren. Inzwischen lebt der 33-Jährige in Heilbronn und hat abseits des SH Netz Cups nur noch wenige Berührungspunkte mit dem Rudern. „Ich habe ein Ergometer zu Hause, dass ich aber nur selten nutze. Durch die Veranstaltung ist die Verbindung zum Sport geblieben.“

Und obwohl die Veranstaltungstage körperlich wirklich anstrengend seien, seien diese Tage für ihn dennoch Urlaub, auch wenn ihm das immer keiner glaube, sagt Tobias lachend.

Deutschland-Achter und Konzerte

Die Hermes House Band und Jonas Monar geben am 07. September ab 21.00 Uhr Konzerte auf der NDR Bühne

Aus Krankheitsgründen muss das Konzert der beliebten Sängerin NAMIKA – geplant für Sonnabend, 7. September, leider abgesagt werden.

Unser Medienpartner NDR Schleswig-Holstein hat kurzfristig einen tollen Ersatz gefunden: die niederländische Party-Formation Hermes House Band wird am Sonnabend die NDR Bühne am Kreishafen rocken!

Dazu konnte außerdem ein wunderbarer deutscher Sänger gewonnen werden: Jonas Monar wird ebenfalls auf der Bühne stehen und unter anderem seine neue Single „Nirvana“ präsentieren. Der Sänger und Songwriter wurde unter anderem durch seinen Song „Nie zu Ende“ bekannt, als dieser im Januar 2018 zum ARD Titelsong der Olympischen Winterspiele gewählt wurde.

NDR 1 Welle Nord Moderator Jan Bastick führt am Sonnabend durch das Programm, am Sonntag moderiert NDR 1 Welle Nord Morgenmann Horst Hoof. Am Sonntag, 8. September, startet das Bühnenprogramm von NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein Magazin um 14:00 Uhr.

Wie in den vergangenen Jahren begleiten die NDR Programme den SH Netz Cup mit Berichten, Reportagen und Interviews aus Rendsburg. Eröffnet wird die Veranstaltung in diesem Jahr von Ministerpräsident Daniel Günther.

Das NDR Fernsehen überträgt den Rudermarathon zwischen 13.00 Uhr und 14.00 Uhr in der Sendung „Sportclub live “. Die Besucher können das Rennen im Kreishafen live auf der großen Videowand neben der NDR Bühne verfolgen.

Ministerpräsident Günther eröffnet SH Netz Cup 2019

SH Netz Cup 2019: Die besten Ruderer der Welt – Shootingstar NAMIKA – 50 Feuerwehren beim Drachbootrennen – Cap San Diego besucht Rendsburg

Eröffnung durch Ministerpräsident Daniel Günther

Nur noch wenige Wochen bis zum Start des 19. Schleswig-Holstein Netz Cup auf dem Nord-Ostsee-Kanal. Vom 6. bis 8. September heißt es dann erneut: der Schleswig- Holstein Netz Cup ist eröffnet! Mit einem bunten Programm aus Sport und Unterhaltung ist wieder für Jedermann etwas dabei. Als besonderer Gast ist außerdem das größte betriebsfähige Museumsfrachtschiff der Welt – die Cap San Diego – im Rendsburger Kreishafen zu Gast.

Am Freitagabend wird der 19. Schleswig-Holstein Netz Cup gemeinsam vom diesjährigen Schirmherrn Daniel Günther, Minister von Schleswig-Holstein, dem Aufsichtsratsvorsitzenden von SH Netz Matthias Boxberger und Rendsburgs Bürgermeister Pierre Gilgenast offiziell eröffnet. Nach ersten Wettkämpfen beim Ergo-Cup, werden im Rahmen der Eröffnungszeremonie gegen 21 Uhr Abordnungen der Umlandgemeinden die Teile für die Errichtung eines überdimensionalen Ruderblattes zusammentragen und gemeinsam aufbauen. Für Unterhaltung sorgt an diesem Abend Norddeutschlands bekannteste Coverband TIN LIZZY.

Am Sonnabend werden wieder Feuerwehr-Teams aus ganz Schleswig-Holstein beim Feuerdrachen-Cup zunächst in 10er-Booten um den ersten Platz kämpfen. Die schnellsten Feuerwehren kämpfen im Finale in 50er-Drachenbooten um die Plätze eins bis vier. „Die Freiwilligen Feuerwehren sind ein wichtiger Partner für die Schleswig-Holstein Netz AG. Deshalb freuen wir uns besonders, dass sich bereits jetzt – drei Monate vor der Veranstaltung – 25 Feuerwehren angemeldet haben“, so Matthias Boxberger, Aufsichtsratsvorsitzender der Schleswig-Holstein Netz AG.

Zuvor geht der CanalTriathlon mit einem besonders großen Teilnehmerfeld an den Start. Nach 500 Metern Freistilschwimmen im Nord-Ostsee-Kanal folgt ein 5-km Lauf, bevor es auf die 25 km Radstrecke entlang der Uferstraße nach Breiholz und zurück geht.

Abseits der sportlichen Herausforderungen gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm. Auf der NDR Bühne im Kreishafen Rendsburg wird unter anderem die aus den Charts bekannte und erfolgreiche Popsängerin NAMIKA zu Gast sein. Mit dem Song „Lieblingsmensch“ gelang der 27-jährigen im Jahr 2015 der große Durchbruch als Sängerin. Für weitere musikalische Unterhaltung sorgt die Top-Rock-Coverband „The Big Party Project“ aus Neumünster.

Im Vorfeld des Hauptrennens am Sonntag findet der Schüler-Achter-Cup statt, der vom Ruderverband Schleswig-Holstein organisiert wird. Im Anschluss daran legen sich Promis aus Wirtschaft, Politik und Sport in einem Spaß-Rennen in die Riemen. Beim härtesten Ruderrennen der Welt über die 12,5-Kilometer-Distanz kämpfen die international besten Ruderer um den Sieg. Das NDR Fernsehen überträgt den Rudermarathon um den SH Netz Cup am Sonntag, den 8. September von 15:15 Uhr bis 16:00 Uhr live vom Nord-Ostsee-Kanal. Im direkten Anschluss an das Rennen wird eine Transall des Lufttransportgeschwaders 63 aus Hohn Fallschirmspringer mit den Nationalflaggen der teilnehmenden Nationen über dem Kreishafengelände absetzen. Den Abschluss bildet die Siegerehrung der internationalen Ruderachter.